Angebote zu "Gesundheitswesen" (6 Treffer)

Masterplan Gesundheitswesen 2020 als Buch von
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(39,00 € / in stock)

Masterplan Gesundheitswesen 2020:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Masterplan Gesundheitswesen 2020
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterplan Gesundheitswesen 2020

Anbieter: Allyouneed.com
Stand: 12.04.2018
Zum Angebot
Krankenhaus Rating Report 2018
349,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die neue Große Koalition hat ihre Arbeit aufgenommen und sich eine Menge neuer Vorhaben in der Gesundheitspolitik ins Aufgabenbuch geschrieben. Das Gesundheitswesen soll ´´digitaler´´ werden, Strukturen optimiert, Angebote zentralisiert und dabei aber unterversorgte ländliche Räume gestärkt werden. Weit oben auf der Agenda steht das Thema Fachkräfte. Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Verknappung von Fachkräften im Gesundheitswesen sicherlich eine sehr gute Wahl. Fraglich ist allerdings, ob die von der Politik beabsichtigten Maßnahmen in Richtung einer Ausweitung der Regulierung im Personalbereich der richtige Weg sind. Werden diese Regelungen die nötige Kreativität bei den Akteuren freisetzen, um solche Innovationen ins System zu bringen, die es langfristig ermöglichen, mehr Patienten mit weniger Fachkräften versorgen zu können? Denn genau vor dieser Herausforderung wird das deutsche Gesundheitswesen in den 2020er Jahren stehen. Der Krankenhaus Rating Report 2018 widmet sich insbesondere dieser Frage. Er analysiert, wie viel mehr medizinische Fachkräfte nötig wären, um bei Fortschreibung der heute vorherrschenden Angebotsstrukturen die Vielzahl an Patienten im nächsten Jahrzehnt weiterhin auf qualitativ hohem Niveau versorgen zu können. Welche Möglichkeiten bestehen, um mehr Personal für das Gesundheitswesen zu gewinnen, aber auch um es effizienter als heute einsetzen zu können? Denn auch die Zahl der erwerbstätigen Beitragszahler dürfte bald schon rückläufig sein. Der Report geht außerdem folgenden aktuellen Fragestellungen nach: Wie kommen wir bei dem Evergreen ´´Investitionen in Krankenhäuser´´ weiter? Der Strukturfonds soll für weitere vier Jahre fortgesetzt werden. Wie kann er ausgestaltet werden, um die knappen Ressourcen des Fonds optimal nutzen zu können? Gibt es darüber hinaus realistische Handlungsoptionen, um die seit Jahren bestehende generelle Unterdeckung der Krankenhausinvestitionen nachhaltig zu beenden? Im Zusammenhang mit Krankenhausstrukturen analysiert der Krankenhaus Rating Report 2018 darüber hinaus die Situation der kleinen Krankenhäuser. Mit einer stärkeren Zentralisierung der stationären und ambulanten Versorgung sind außerdem neue Ansätze der Notfallversorgung erforderlich - ein Thema, dem sich der Report ebenfalls widmet. Erstmalig erfolgt dieses Jahr eine umfassende Analyse der Daten der Initiative Qualitätsmedizin (IQM): Welche Muster lassen sich für ausgewählte Indikationen erkennen? Wie gut schneiden Einrichtungen mit kleiner Fallzahl ab und gibt es einen Zusammenhang zwischen der eingesetzten Zahl an Pflegekräften und IQM-Qualitätsmaßen? Als Grundlage für den 15. Krankenhaus Rating Report dienen wieder rund 500 Jahresabschlüsse von etwa 900 Krankenhäusern. Diese wurden von den Studienautoren des RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Institute for Health Care Business (hcb) analysiert und ihre Beiträge anhand zahlreicher farbiger Schaubilder, Karten und Tabellen veranschaulicht, darunter umfangreiche Benchmarks. Für Krankenhäuser und deren Geschäftspartner sowie für Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft bietet der Report wertvolle, empirisch abgesicherte Erkenntnisse über die Entwicklung des Krankenhausmarkts. Der Krankenhaus Rating Report erscheint jährlich jeweils im Juni und analysiert die Bilanzen und die wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.05.2018
Zum Angebot
Robotik in der Gesundheitswirtschaft - Einsatzf...
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die demografischen Veränderungen und der daraus resultierende Fachkräftemangel gehören zu den bedeutendsten gesellschaftlichen Herausforderungen. Es sind Lösungen gefragt, die das Personal sowohl in stationären als auch ambulanten Versorgungsstrukturen entlasten, um so eine weiterhin hohe Qualität in der Gesundheitsversorgung und Pflege zu ermöglichen. Doch auch hilfe- und pflegebedürftige Menschen benötigen Unterstützung für ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden. Robotik-Technologien bieten hierfür vielfältige Potenziale. Die Studie Robotik in der Gesundheitswirtschaft: Einsatzfelder und Potenziale lotet die aktuellen und perspektivischen Einsatzmöglichkeiten aus. Welche Szenarien sind in den kommenden Jahren realistisch und von der Branche gewünscht? Welche Hürden stehen dem Einsatz von Robotik im Gesundheitswesen entgegen und welche Voraussetzungen müssen dementsprechend geschaffen werden? Auf diese Fragen zeigt die Studie mögliche Antworten auf. Das Buch gibt eine Übersicht über den Stand der Technik robotischer Lösungen und Entwicklungen für die Einsatzfelder Krankenhaus, Rehabilitation, Altenpflege sowie zur Unterstützung des selbständigen Lebens in der eigenen Häuslichkeit. Japan und Korea gelten als Vorreiter im Bereich innovativer Robotik. Der Stellenwert der dortigen Ansätze im Gesundheitswesen wird von den Autoren beleuchtet. Darauf aufbauend zeigt die Studie Potenziale der Robotik für das deutsche Gesundheitswesen und entwirft Szenarien für die Jahre 2020 und 2030 für Einsatzfelder im Krankenhaus, in der Rehabilitation, in der stationären und ambulanten Pflege sowie für die Unterstützung eines selbständigen Lebens zu Hause. Auf der Basis der Auswertungen von Expertengesprächen werden Handlungsempfehlungen für die Akteure im Gesundheitswesen abgeleitet, wie ein zweckmäßiger Einsatz von Servicerobotik im Gesundheitswesen umgesetzt werden kann. Grundlage für die Studie sind eine umfangreiche Marktrecherche, die über 170 Robotersysteme berücksichtigt, sowie Experteninterviews und Fokusgruppengespräche mit 27 Personen. Das Buch dient als Anregung für die Akteure des Gesundheitswesens, um Vorstellungen und Ideen für den zukünftigen Einsatz von Robotik zu finden. Leiterin der Forschungsgruppe Assistive Technologien an der Frankfurt University of Applied Sciences (FRA-UAS). Sie forscht und publiziert zu Akzeptanz und ethische Fragen rund um Assistive Technologien und Servicerobotik.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 26.12.2017
Zum Angebot
Der demographische Wandel in der Ärzteschaft. E...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Medizin - Gesundheitswesen, Public Health, Note: 1,0, Hochschule für angewandtes Management GmbH, Sprache: Deutsch, Abstract: Durch ständig abnehmende Ärztezahlen im niedergelassenen Bereich, besonders in ländlichen Gebieten, stellt sich bei genauer Betrachtung der Situation die Frage, ob sich hierdurch nicht eine drohende Gefahr für die Patientenversorgung entwickelt. Diese Problematik wird auch von den Vorsitzenden der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) gesehen: Auf Grund der derzeitigen Altersstruktur in der Ärzteschaft und den aktuellen Studentenzahlen zeichnet sich in den kommenden Jahren eine drohende Gefahr durch medizinische Unterversorgung für die Bevölkerung ab. Laut Bundesärztekammer (BÄK) und KBV wird es 2020 bis zu 7000 Hausärzte weniger in der Bundesrepublik geben als heute. Das gaben die beiden Organisationen unter Berufung auf eine neue Studie bekannt. Für niedergelassene Fachärzte werden diese Regionen wegen fehlender Infrastrukturen und attraktiven Freizeitangeboten immer unattraktiver und deshalb wird man dort auch zukünftig nicht mehr flächendeckend die Anzahl an Fachärzten vorfinden, wie sie für eine effiziente und umfassende Patientenversorgung von Nöten wäre. In der vorliegenden Arbeit möchte ich untersuchen, ob sich aus dem demographischen Wandel in der Ärzteschaft in Deutschland eine drohende Gefahr für die medizinische Versorgung und Behandlung für Patienten abzeichnet.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Telemedizin im modernen Gesundheitsmarkt
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 2,7, Hanseatische Verwaltungs- und Wirtschafts- Akademie VWA gemeinnützige GmbH, Studienzentrum Hamburg, Veranstaltung: Sozial- und Gesundheitsmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Gesundheitswesen in Deutschland steht aufgrund des demografischen Wandels einer Entwicklung gegenüber, welche in Zukunft einen steigenden Kostendruck, hohe Qualitätsansprüche und damit einhergehend große Herausforderungen mit sich bringt. Als besonders dringlich wird hier das Problem der hausärztlichen Versorgung gesehen. Bis zum Jahr 2020 sollen etwa 24.000 Hausärzte, größtenteils aus den neuen Bundesländern, das System verlassen. Auch die unzureichende Koordination der Versorgungsstrukturen stellt ein großes Problem dar. Um die wachsenden Belastungen des Gesundheitssystems zu minimieren und die Qualität und Effizienz der gesundheitlichen Versorgung in Deutschland in Hinblick auf Multimorbidität und Komplexität von Krankheitsverläufen zu sichern, ist es notwendig, Versorgungsstrukturen weiterzuentwickeln und auszubauen. Eine mögliche Lösung für diese Problematik könnte der Einsatz von Telemedizin sein. Die Entwicklung in der Medizin- und Informationstechnik ermöglicht eine verbesserte Versorgung auch über räumliche Distanzen hinweg und kann unterstützend beim Austausch zwischen zwei verschiedenen medizinischen Leistungsbringern genutzt werden. Telemedizin kann sektorübergreifenden Daten- und Informationsaustausch ermöglichen und insbesondere in ländlichen Regionen dazu beitragen, Lücken in der ambulanten häuslichen Versorgung zu schließen. Alles in allem bietet Telemedizin großes Potenzial, Qualität und Effizienz im modernen Gesundheitsmarkt zu steigern. Die vorliegende Arbeit untersucht die Frage, ob es möglich ist, Telemonitoring als Teilbereich der Telemedizin am modernen Gesundheitsmarkt zu etablieren und damit in Zukunft Kosten für die Versorgung von chronisch kranken Patienten zu senken. ?

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot